Inhalt anspringen
Kopfgrafik Mieten

Schnellerstraße

Lagebeschreibung

Die Schnellerstraße, in dem wald- und wasserreichsten Bezirk Berlins, bietet durchgrünte Wohnviertel mit einem lokalen Nahversorgungsangebot.  Der Kaisersteg schafft eine schnelle Verbindung zum Campus der HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft. Als Lückenbebauung ist in der Schnellerstraße ein Neubau mit 65 Wohnungen entstanden.

51 der Wohnungen sind gefördert und werden für einen Mietpreis von 6,50 €/m² vermietet. Die neu entstandenen Wohnhäuser bieten mit ihren 1-3 Zimmer-Wohnungen vor allem für Studenten, Singles und Paare viel Raum zum Entfalten. Einige Wohnungen sind durch ihre durchdachte Grundrissgestaltung sehr gut für Wohngemeinschaften geeignet. 

Der S-Bahnhof Schöneweide ist fußläufig gut zu erreichen und bietet neben dem Einkaufszentrum Schöneweide eine Vielzahl an Restaurants, Bars und Cafés.

Musterwohnung

Schnellerstraße

Was ist ein WBS?

Der Wohnberechtigungsschein (WBS) ist eine amtliche Bescheinigung, mit deren Hilfe ein Mieter/Mietinteressent nachweisen kann, dass er berechtigt ist, eine Sozialwohnung zu be­ziehen.

 

Wer ist WBS berechtigt?

Sie sind WBS berechtigt, wenn Ihr Gesamteinkommen bzw. das aller Haushaltsangehöri­gen die Einkommensgrenze nach dem Wohnraumförderungsgesetz nicht übersteigt.

  
Berliner Einkommensgrenzen in € jährlich

Einpersonenhaushalt: 16.800 €
Zweipersonenhaushalt: 25.200 €
zuzüglich für jede weitere zum Haushalt rechnende Person: 5.740 €
Zuschlag für jedes zum Haushalt gehörende Kind: 700 €

Wo beantrage ich den WBS?

Den WBS beantragen Sie in dem Wohnungsamt des Bezirks, in dem Sie wohnen. Wohnen Sie nicht in Berlin kann ein Wohnungsamt ausgewählt werden.

Ausführliche Information erhalten Sie unter folgendem Link:

Standort

Schnellerstraße 46-48, 12439 Berlin

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.