Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen
Ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik und Unterhaltung rundet das Fest für die ganze Familie ab.

1.500 Drachen, 12 Kilometer Schnur, 200.000 qm Fläche und Zehntausende Besucher

Berlin, 17. September 2019 – Der Himmel über dem Tempelhofer Feld hängt am 21. September voller Drachen. Bei freiem Eintritt werden zum 8. STADT UND LAND-Festival der RIESENDRACHEN wieder Zehntausende große und kleine Besucher erwartet. Zwischen 11:00 und 20.00 Uhr können die Gäste sowohl die RIESENDRACHEN der rund 80 professionellen Drachenflieger bestaunen als auch ihre eigenen Drachen mitbringen und fliegen lassen.

Der Veranstalter, die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH rechnet, je nach Wind und Witterungsbedingungen, dass die Besucherinnen und Besucher rund 1.500 Drachen aufsteigen lassen werden. Bindet man alle Schnüren zusammen, mit denen die Drachen fliegen, ergibt das eine geschätzte Länge von mehr als 12.000 Metern. Das entspricht in etwa der Entfernung vom Fernsehturm am Alexanderplatz bis zum Olympiastadion. Das Gelände auf der westlichen Seite des Tempelhofer Feldes, direkt am U-Bahnhof Paradestraße bzw. am S-Bahnhof Tempelhof, bietet beste thermische Voraussetzungen. Unter Drachenfliegern gelten Windstärken von 2 bis 3 bzw. 6 bis 19 km/h als ideal. Für das STADT UND LAND-Festival der RIESENDRACHEN werden rund 200.000 Quadratmeter des ehemaligen Flugfeldes als Veranstaltungsfläche genutzt. Allen Besuchern wird dringend empfohlen mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da vor Ort nicht genügend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Hinweis für die Redaktionen:

Auf Wunsch können wir Ihnen kostenfreies Bildmaterial zur Verfügung stellen. Bei Interesse können wir Ihnen außerdem Kontakte zu  Drachenfliegern vermitteln.

STADT UND LAND

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH gehört mit mehr als 48.000 eigenen Wohnungen, über 800 Gewerbeobjekten und knapp 9.500 für Dritte verwaltete Mieteinheiten in Neukölln, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf und Marzahn- Hellersdorf sowie in Neuenhagen und Fredersdorf zu den großen städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins. Der Bestand soll bis 2026 durch Neubau und Ankauf auf insgesamt 55.500 Wohnungen wachsen. Derzeit befinden sich etwa 2.400 Wohnungen im Bau. Konkrete Projekte mit über 2.500 neuen Wohnungen und einem Baubeginn ab 2020 befinden sich in der mittelfristigen Planung. Kontinuierlich investiert die STADT UND LAND auch in die Sanierung und Modernisierung ihrer Bestände und unterstützt zahlreiche soziale Projekte und Initiativen zur Stärkung der Quartiere.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.

Mehr erfahren