Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

Platte mit Schrebergarten

22. März 2008 - Der STADT UND LAND Frühlings-Knüller


Wer künftig Interesse an einer Wohnung in der Großsiedlung Hellersdorf bei der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft hat, der darf auch gleich noch einen schmucken Kleingarten mit Laube in Augenschein nehmen. Dank ihrer engen Kooperation mit dem Bezirksverband der Gartenfreunde Berlin-Hellersdorf e.V. kann die Gesellschaft ihren Neumietern neben der Wohnung zugleich ein Kleingartenidyll beispielsweise in den benachbarten Ortsteilen Kaulsdorf und Mahlsdorf anbieten. "Und der Knüller: Die STADT UND LAND übernimmt zwei Jahre lang die Kosten für die Pacht!", warb STADT UND LAND-Geschäftsführer Rudolf Kujath für das Wohnen und Kleingärtnern im grünen Hellersdorf. "Am kommenden Sonntag haben wir in der Adele-Sandrock-Straße einen Vermietungs-Sonntag - eigens mit diesem Angebot. Nun lässt sich der Frühling bestimmt auch nicht mehr lange bitten!" Die Nachfrage nach Wohnungen mit Mietergarten sei sehr hoch. Immerhin könne die STADT UND LAND bislang auf nahezu 600 Wohnungen mit kleinen Gärten vor der Haustür - zumeist in den Innenhöfen gelegen - in Hellersdorf verweisen. Mit jeder Sanierungsmaßnahme habe man für Zuwachs an Grün- und Gartenfläche Sorge getragen. Nun geht die Gesellschaft gemeinsam mit dem Kleingartenverband ganz neue Wege, um das neue Zuhause auch mit einem Fleckchen privatem Grün zur Erholung und Entspannung zu versehen. Wohnen könne man laut Kujath beispielsweise in einer schönen Drei-Zimmer-Wohnung mit Balkon in der Riesaer Straße - unweit vom U-Bahnhof Hellersdorf - für 499 EUR warm. Und sein Kleingartenidyll findet man, wenn man denn möchte, in der Kleingartenanlage "Kaulsdorfer Busch". Hier wartet unter anderem eine 317 Quadratmeter große Parzelle mit einer gemauerten Gartenlaube von gut 25 m² auf ihren neuen Pächter. "Zwischen 300 und 500 Quadratmeter umfassen die zunächst zehn Parzellen, die sich in der Nähe der Großsiedlung befinden. Kein Brachland, sondern viel etabliertes Grün - von der Kletterrose bis zum Obstbaum - und eine ansehnliche Laube finden die Kleingärtner in spe hier. Der Grund und Boden kann gepachtet werden, für die An- und Aufbauten ist ein Abstand zu zahlen.", erläuterte der 1. Vorsitzende des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Berlin-Hellersdorf e.V., Dr. Norbert Franke, heute zur gemeinsamen Vorstellung dieser Frühlings-Aktion. Ein guter Zeitpunkt nach dem langen kalten Winter ans Gärtnern zu denken. Bald schon gesellen sich ganz gewiss Schneeglöckchen und Märzenbecher zu Gartenzwerg und Co. Interessenten wenden sich an den Vermietungs-Service der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH unter der Hotline: 99 18 003. Und nicht vergessen: Am Sonntag, 26. März, von 11 bis 15 Uhr, gibt es reichlich Angebote zum Wohnen und zum Gärtnern am STADT UND LAND Servicestandort in Hellersdorf, Adele-Sandrock-Straße 10 (nahe U-Bahnhof Louis-Lewin-Straße).

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.