Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

STADT UND LAND im gesellschaftlichen Dialog

17. September 2008 - „Wie viele Vorurteile passen in einen Tag?“ Zur Lage in Afghanistan Montag, 22. September 2008, 19.00 Uhr Rathaus Neukölln, BVV-Saal Karl-Marx-Straße 83, 12040 Berlin


Vor wenigen Tagen jährten sich zum siebenten Mal die verheerenden Terroranschläge vom 11. September 2001 auf zivile und militärische Gebäude in den Vereinigten Staaten von Amerika. Daraufhin lösten die USA in Afghanistan den „Krieg gegen den Terror“ aus. Die Frage nach der Lage am Hindukusch ist nach wie vor von großer Brisanz. Umso mehr freuen wir uns, eine Referentin für unsere Veranstaltungsreihe „STADT UND LAND im gesellschaftlichen Dialog“ gewonnen zu haben, die ihre ganz persönlichen Eindrücke aus dem Krisengebiet Afghanistan schildern wird. Tatjana Ohm, Reporterin und Moderatorin beim Sender N24, berichtete für verschiedene Fernsehanstalten aus unterschiedlichen Krisengebieten, im Jahr 2001 aus Afghanistan. Es erwartet die Gäste eine eindrucksvolle Schilderung aus eigener Anschauung der Berichterstattung aus Pakistan und Afghanistan über den US-Einsatz gegen die Taliban 2001. Selbstverständlich findet die aktuelle Lage in Afghanistan im Vortrag und in der anschließenden Diskussion genügend Raum.

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.

Mehr erfahren