Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

Lesung mit der türkischen Journalistin Hatice Akyün bei STADT UND LAND

1. Juni 2010 - Vom 29. Mai bis 6. Juni findet in Neukölln die „Woche der Sprache und des Lesens“ statt, die auch von der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft gefördert wird. Das Wohnungsunternehmen beteiligt sich mit einer Lesung an der Veranstaltungswoche:


Die türkische Journalistin Hatice Akyün liest aus ihren frechen und humorvollen Büchern „Einmal Hans mit scharfer Soße“ und „Ali zum Dessert“. Amüsant und pointiert rückt sie darin den Eigenarten von Türken und Deutschen zu Leibe. Wann: Donnerstag, 3. Juni 2010, 18.00 Uhr Wo: Aus- und Weiterbildungszentrum (AWZ) Karl-Marx-Str. 139 (Nähe Neuköllner Oper) „Hans und Helga heißen alle Deutschen bei uns Türken“, schreibt Hatice Akyün, „und jedes Mal, wenn ich in die Türkei fahre, heißt es: ‚Hast du jetzt endlich einen Hans gefunden?‘ Natürlich habe ich ihn noch nicht gefunden. Ein Hans, der galant genug wäre, mir beim ersten Date – wie in der Türkei üblich – die Autotür aufzuhalten, ist mir noch nicht begegnet. Und türkische Männer trauen sich nicht mehr in meine Nähe. Seither bin ich das Sorgenkind meiner Familie. Sie kennen meine Familie noch nicht? Dann kommen Sie her, und setzen Sie sich, und vergessen Sie nicht, etwas zu essen mitzubringen, denn das macht man so bei uns. Ich entführe Sie in ein Deutschland, das Sie unter Garantie noch nicht kennen. Geschichten aus 1001 Nächten im Ruhrpott, nachdem mein Vater nach Deutschland gekommen ist, um hier zu arbeiten. Stellen Sie sich auf eine längere Reise ein, denn es geht um so etwas wie den Eintritt in ein anderes Universum.“

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.