Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

Vereinbarung für Britz Nord: STADT UND LAND und Bürgerstiftung Neukölln setzen erfolgreiche Talente-Förderung fort

10. November 2010 - Die Wohnungsunternehmen Baugenossenschaft IDEAL eG, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, KJK Freies Wohnungsunternehmen GmbH und die Bürgerstiftung Neukölln setzen die erfolgreiche Talenteförderung im Britzer Norden für ein weiteres Jahr fort.


Das vereinbarten die Beteiligten dieser Tage in einem Bilanzgespräch ein Jahr nach Abschluss der ersten Kooperationsvereinbarung. 20 Kinder im Umfeld der Zürich-Grundschule und der Grundschule am Teltowkanal sollten im Rahmen des „Neuköllner Talente“ Projektes der Bürgerstiftung Neukölln gefördert werden. Zufrieden können die Partner nun feststellen, dass es 22 Talente-Patenschaften wurden und dass mit dem Projekt bereits eine Menge bewirkt werden konnte. Die Kinder haben dank des freiwilligen Engagements von ehrenamtlichen Paten ihre Begabungen entdeckt, konnten gezielt gefördert werden und haben so eine neue Perspektive für ihr Leben erhalten. Sie selbst, ihre Eltern und die Lehrerinnen und Lehrer fühlen sich gestärkt. Zwei Beispiele: Kerem begegnete durch seine Patin erstmals einem Klavier, ließ sich ein paar Griffe zeigen und legte los. Innerhalb nur weniger Monate brachte er es zu ersten Vorspielen vor Publikum. Ähnlich erging es Aleyna. Jahrelang pflegte sie ihr Hobby – den Bollywood-Tanz – nur im stillen Kämmerlein. Ihre Talentpatin ermutigte sie zu einer Vorführung im kleinen Kreis. Die Zuschauer waren begeistert und kurze Zeit später ergab sich die Möglichkeit für das Neuköllner Talente Projekt, am bundesweiten Auftakt der Woche des bürgerschaftlichen Engagements mitzuwirken. Aleyna stand auf der Bühne im „Tipi“ am Kanzleramt und tanzte ihren Bollywood-Tanz. Am Schluss erhielt sie den größten Beifall der Veranstaltung und wurde im ZDF als Beispiel erfolgreicher Talenteförderung portraitiert. Die im Oktober 2009 geschlossene Kooperation beinhaltete eine finanzielle Förderung von 10.000 € für das „Neuköllner Talente“ Projekt der Bürgerstiftung Neukölln, die gemeinsam von den Wohnungsunternehmen geleistet wurde. Alle Beteiligten trafen sich zu vierteljährlichen Abstimmungsgesprächen zur Evaluation der Zusammenarbeit und zum inhaltlichen Austausch über die Situation in Britz-Nord. Es wurde vereinbart, die Kooperation ein weiteres Jahr fortzusetzen. Friedemann Walther, Vorsitzender des Vorstands der Bürgerstiftung Neukölln: „Das Engagement der Wohnungsunternehmen ist beispielhaft. Es ist Ausdruck gemeinsamer Verantwortung von Unternehmen und engagierten Bürgerinnen und Bürgern für die Kinder des Britzer Kiezes. Mit der Talenteförderung stärken die Unternehmen den sozialen Zusammenhalt und damit die Qualität ihrer Wohnungsbestände. Sie tragen dazu bei, dass kein Talent verloren geht.“ Corina Kohrs-Lichte, KJK – Freies Wohnungsunternehmen GmbH: „Seit langem engagiert sich unser Unternehmen für die Integration von benachteiligten Gruppen. Wohnen ist Lebensraum. Die Idee der Talenteförderung durch ehrenamtliche Patinnen und Paten hat uns auf Anhieb begeistert. Der Erfolg nach einem Jahr gibt allen Beteiligten Recht.“ Michael Abraham, Baugenossenschaft IDEAL eG: „Die Talenteförderung der Bürgerstiftung Neukölln ist Hilfe zur Selbsthilfe. Als Genossenschaft fühlen wir uns diesem Gedanken sehr verbunden. Ich freue mich, dass einige Kinder und ihre Familien durch das „Neuköllner Talente“ Projekt ermutigt wurden, etwas aus ihren Talenten und Begabungen zu machen, was letztlich dem gesamten Kiez zu Gute kommt.“ Michael Niestroj, STADT und LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH: „Entscheidend ist, dass Kinder und Jugendliche durch gute Bildung und frühe Förderung eine Chance bekommen. Das Neuköllner Talente Projekt zeigt, dass es mit Zuspruch und gezielter Förderung gelingt, Begabungen in Stärken und Kompetenz umzumünzen. Dieses Herangehen entspricht exakt unserem sozialen Auftrag als kommunales Wohnungsunternehmen.“

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.

Mehr erfahren