Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

Wettbewerb „Soziale Stadt 2010“: Anerkennungspreis für die STADT UND LAND

12. Januar 2011 - Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH wurde am 13. Januar 2011 im Rahmen des Wettbewerbs Soziale Stadt 2010 mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.


Gegenstand der Ehrung ist ein soziales Kunstprojekt mit dem ein bis dato schmuckloser Betonbau mit 214 Wohnungen in der Neuköllner High-Deck-Siedlung im Zuge einer Sanierung in ein Großkunstwerk verwandelt wurde. Entstanden ist nicht nur ein farbenfrohes Wohnensemble mit Motiven aus der Pflanzen- und Vogelwelt – Berlins größte Voliere. Ge-schaffen wurden auch Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche aus dem Quartier, überwiegend mit Migrationshintergrund. Neben der Ausbildung zu Malern und Lackierern sind die jungen Menschen zusätzlich von der französischen Künstlergruppe Cité Creation in speziellen Maltechniken geschult worden. Dank der Aufwertung des Wohngebietes und der damit verbundenen Ausbildungsinitiative setzte dieses Projekt neue Maßstäbe für die Quartiersentwicklung. Alle mitwirkenden Akteure agierten im Rahmen des Projektes eng vernetzt – die STADT UND LAND, die Bewohnerinnen und Bewohner, der Bezirk Neukölln, der Ausbildungsbetrieb BIG.B der Unternehmensgruppe Borst & Muschiol GmbH & Co. KG, das Quartiermanagement sowie weitere lokale Initiativen und Partner. Im November 2010 fand das Projekt mit der Einweihung von vier künstlerisch gestalteten Häuserfassaden an der Sonnenallee / Jupiterstraße eine Fortsetzung: farbenfrohe und bisweilen surreale Motive zieren seitdem die Häuserfronten, drei weitere Fassaden werden diese Neuköllner Open-Air-Galerie in diesem Jahr vervollständigen.

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.