Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft und der Lions Club Kurfürstendamm machen das Ricam Hospiz mobil

18. November 2012 - Berlin, 14. November 2012 - Am 13. November übergaben STADT UND LAND-Geschäftsführer Jürgen Marx und Bernd Hempel, Vorjahres-Präsident des Lions Club Berlin Kurfürstendamm einen Skoda Fabia an Dorothea Becker, die Geschäftsführerin des Ricam Hospizes.


Das Auto wird von der palliativen d.E.L.P.H.I.N.-Initiative des Ricam Hospizes für tägliche Haus- und Beratungsbesuche bei schwerstkranken Menschen genutzt. Die Initiative verfolgt das Ziel, Menschen solange wie möglich ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlasten, wenn Angehörige in der häuslichen Sterbebegleitung von Familienmitgliedern Unterstützung brauchen und helfen, wenn schwerstkranke Menschen allein zu Hause sind und der Familienbegriff allenfalls eine locker-distanzierte Verbindung darstellt. „Sich im eigenen, vertrauten Zuhause auf den Abschied vorbereiten zu können, ist in der heutigen Zeit, in der jeder zweite über 85-jährige in Deutschland allein lebt, leider zu einer Ausnahme geworden“, sagt STADT UND LAND- Geschäftsführer und Ricam-Beiratsmitglied Jürgen Marx. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, das Ricam Hospiz bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen“, so Marx weiter. Bereits im letzten Jahr hatten die STADT UND LAND und der Lions Club gemeinsam die Leasingkosten für ein Fahrzeug übernommen und dieses ein Jahr lang dem palliativen Hilfsdienst d.E.L.P.H.I.N. zur Verfügung gestellt. Neben der STADT UND LAND und dem Lions Club Berlin Kurfürstendamm gilt der besondere Dank auch Skoda Deutschland. Das Unternehmen hat für den einsatzfreudigen PKW ein günstiges Leasingmodell gewährt. Nun haben alle Beteiligten ihre Unterstützung für ein weiteres Jahr zugesagt.

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.