Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

90 Jahre STADT UND LAND: Mehr als ein Grund zum Feiern - Ein Ehrenamts-Projekt aktiviert die Mitarbeiter

Berlin, 4. Juli 2014 - 90 Jahre STADT UND LAND – ein Jubiläum, das für Tradition, Beständigkeit und Weitsicht auf dem Berliner Immobilienmarkt steht.


Seit seiner Gründung am 7. Juli 1924 engagiert sich das städtische Wohnungsunternehmen STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH nicht nur für bezahlbares Wohnen, sondern auch für gute Nachbarschaften und lebenswerte Kieze. Den 90. Geburtstag nimmt das Unternehmen zum Anlass, den sozialen Gründungsgedanken mit einer starken und sinnstiftenden Corporate-Volunteering-Aktion zu beleben:

90 Jahre STADT UND LAND – 90 gute Taten. Das Prinzip dahinter: Schenken, statt beschenkt zu werden.

Die rund 550 Mitarbeiter des Konzerns sind aufgerufen, sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich zu engagieren. Das Engagement widmet sich drei großen gesellschaftlichen Bereichen: Schule und Bildung, Integration, Soziales und Nachbarschaft, Sport und Kultur. Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in den Beständen im Süden und Osten Berlins. Dort schreiten die Mitarbeiter zur guten Tat, wenn Vereine, Initiative oder Einrichtungen Unterstützung brauchen. Es wird renoviert, repariert, aufgeräumt, gemalert, gegrillt, gebastelt, gepflanzt, gespendet, gelernt und gelehrt. Der langen und guten Zusammenarbeit mit den Akteuren in den Kiezen geben die „90 guten Taten“ neuen Schwung.

Mit dieser Jubiläumsaktion hat das Unternehmen auch intern den richtigen Nerv getroffen, denn die Zahlen sind schon Ende Juni beeindruckend: Mehr als 300 Mitarbeiter haben bereits geholfen oder sich für eine gute Tat angemeldet. Es wurden über 1.100 Stunden ehrenamtlich Arbeit geleistet und jede Menge gute Taten erbracht. Dokumentiert werden diese auf der Seite www.90gutetaten.de.

Möglich ist dieses Engagement für ein soziales Miteinander im Sinne des Gemeinwohls nur auf der Basis wirtschaftlicher Stabilität. Als eine der größten Wohnungsgesellschaften der Stadt, bewirtschaftet die STADT UND LAND rund 40.000 Wohnungen und gibt über 90.000 Berlinern ein Zuhause. Durch Neubau und Zukauf wird der Bestand in den nächsten Jahren um weitere 4.000 Wohnungen erhöht. Schwerpunkt der Neubauaktivitäten ist der Bezirk Treptow-Köpenick. Dort werden 1.000 der geplanten 2.000 Neubauwohnungen entstehen. Neben der Bestandserweiterung gehört die Sanierung und Entwicklung der vorhandenen Bestände zur nachhaltigen Unternehmenspolitik. Das derzeit größte Sanierungsprojekt befindet sich aktuell in Berlin-Lichtenrade. Dort werden 1.600 Wohnungen in der John-Locke-Siedlung auf einen modernen Standard gebracht. Bundesweite Beachtung findet zudem die riesige Photovoltaikanlage auf 60 Dächern des Gelben Viertels in Berlin-Hellersdorf, deren Strom direkt an die Mieter vermarktet wird.

Unsere Broschüre zur Jubiläumsaktion finden Sie im Anschluss an die Pressemitteilung als Download. Gerne stellen wir Ihnen weiterführende Informationen und druckfähiges Bildmaterial zur Verfügung.

Pressekontakt:
Frank Hadamczik
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 030 6892-6205
Frank.Hadamczikstadtundlandde

Anja Libramm
Referentin Unternehmenskommunikation
Tel.: 030 6892-6281
Anja.Librammstadtundlandde

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.