Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen
STADT UND LAND-Geschäftsführer Ingo Malter und Kaweh Niroomand bei der Vertragsunterzeichnung.

BERLIN RECYCLING Volleys: Auf in eine neue Dekade mit der STADT UND LAND

Berlin, 2. September 2021 – Pressemitteilung der BERLIN RECYCLING Volleys

Die BR Volleys und die STADT UND LAND Wohnbauten Gesellschaft-Berlin mbH feiern in der kommenden Saison Jubiläum! Im zehnten Jahr wird die städtische Wohnungsbaugesellschaft an der Seite des Hauptstadtclubs stehen und insbesondere dessen Nachwuchsprojekte unterstützen. Passend dazu trafen sich STADT UND LAND-Geschäftsführer Ingo Malter und Kaweh Niroomand beim Saisoneröffnungsfest der SCC JUNIORS zur Vertragsunterzeichnung für drei weitere Jahre.

2012 stieß die STADT UND LAND als Partner zum frischgebackenen Deutschen Meister Berlin Recycling Volleys und begleitete in den Folgejahren eng den Aufschwung der SCC-Volleyballer. Mit Begeisterung für die berlinweite Nachwuchsinitiative weitete STADT UND LAND das Engagement bereits im Jahr 2019 aus und erhöht dieses mit dem neuen Dreijahresvertrag bis 2024 nun noch einmal. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft, bei der auch der ehemalige BR Volleys Kapitän und heutige Vereinsbotschafter Sebastian Kühner nach dem Karriereende eine berufliche Heimat fand, legte und legt ein starkes Augenmerk auf die Nachwuchsförderung. 

So wich die STADT UND LAND auch in Pandemiezeiten nicht von der Seite der Berliner, im Gegenteil, die Unterstützung für die Jugendarbeit wurde sogar weiter intensiviert. Als Partner des Beachsommers 2021 förderte das Unternehmen die neugeschaffene "Sandprojektwoche - powered by STADT UND LAND", in der (Beach)Volleyball-Schnuppertage für rund 40 Schulklassen angeboten werden konnten. Ebenso wurden das große Talente-Camp und das Volleyball Beachcamp für Vereinsspieler bezuschusst. Bei der Vertragsunterzeichnung im Rahmen der SCC JUNIORS Sommerfests, welche den Wechsel zwischen Out- und Indoor-Saison markiert, schloss sich somit ein Kreis. 

Für Ingo Malter der ideale Anlass, um Resümee zu ziehen und den Blick in die Zukunft zu richten: „Sport bedeutet auch Wertevermittlung: Fairplay, Toleranz, Teamgeist, der Umgang mit Niederlagen und Gewinnen, Verlässlichkeit und Engagement – wichtige Eigenschaften, die wir den Kindern heute auf dem Weg zum Erwachsenwerden mitgeben sollten. Neben dem großartigen ehrenamtlichen Engagement der Trainer, Betreuer und vor allem der Familien braucht es auch finanzielle Unterstützung, um solche Angebote machen zu können. Sehr gern trägt die STADT UND LAND weiterhin dazu bei, noch mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang zum Sport zu ermöglichen und junge Volleyballtalente zu fördern.“

Geschäftsführer Kaweh Niroomand brachte im Zuge der Verlängerung der Kooperation seine Dankbarkeit zum Ausdruck: „Wir pflegen nun seit neun Jahren ein sehr gutes und vertrauensvolles Verhältnis. Es kommt nicht von ungefähr, dass wir die Partnerschaft stetig ausbauen konnten. Das gesunde Wachstum der Zusammenarbeit steht im Einklang mit der Entwicklung unseres Projekts. Es ist die Treue langjähriger Sponsoren wie der STADT UND LAND, die uns auch für die Zukunft verlässlich planen lässt.“

Über die STADT UND LAND

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH bewirtschaftet mehr als 50.000 Wohnungen im eigenen Bestand, über 10.000 weitere Wohnungen im Auftrag Dritter sowie über 850 eigene Gewerbeobjekte und über 250 Gewerbeobjekte im Auftrag Dritter in den Bezirken Neukölln, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf und Marzahn-Hellersdorf sowie in Neuenhagen und Fredersdorf zu den großen städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins. Der Bestand soll bis 2026 durch Neubau und Ankauf auf insgesamt circa 55.000 Wohnungen wachsen. Derzeit befinden sich etwa 1.250 Wohnungen im Bau. Konkrete Projekte mit über 1.500 neuen Wohnungen und einem Baubeginn im Jahr 2021 befinden sich in der Planung. Kontinuierlich investiert die STADT UND LAND auch in die Sanierung und Modernisierung ihrer Bestände und unterstützt zahlreiche soziale Projekte und Initiativen zur Stärkung der Quartiere.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Diese Website nutzt Cookies zur Webanalyse.

Mehr erfahren (Öffnet in einem neuen Tab)