Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen
Bei freiem Eintritt können alle Besucher zwischen 11:00 und 20:00 Uhr die Vorführungen auf dem Tempelhofer Feld bestaunen sowie eigene Drachen mitbringen und steigen lassen.

Der Himmel über dem Tempelhofer Feld wird bunt

Berlin, 11. September 2019 – Das mit 26 Metern größte Windrad der Welt ist dabei, ein 47 Meter langer Octopus auch, die mit 45 Metern längste Turbine Europas und ein 30 Meter langer Wal ebenfalls. Unterstützt werden die außergewöhnlichen Konstruktionen von etlichen Superhelden, Fabelwesen und Tieren. Beim 8. STADT UND LAND-Festival der RIESENDRACHEN zeigen an die 80 Drachenflieger aus dem In- und Ausland ihre Fluggeräte. Wir stellen einige Drachenpiloten aus Berlin und Deutschland vor:

Frank Steinert von den Drachenflöhen Berlin bringt unter anderem seinen 19 Meter langen Rastaman mit, der aus 510 qm Tuch entstanden ist. Für den Bau eines solchen Riesendrachen benötigen die Piloten oft mehrere Monate.

Der Revolutionsflieger Tim Reus (Hamburg) – Revolution heißt beim Drachenfliegen, dass die Fluggeräte an vier Leinen hängen (Vierliner) – ist beim 8. STADT UND LAND-Festival der RIESENDRACHEN dabei. Nur wenige Piloten fliegen diese Drachentypen. Die Küren von Tim Reus, die auf Musik abgestimmt sind, zeigen die ganze Faszination des Drachensports. Auch das Revolutions-Team von Skyline aus Berlin hat sich angemeldet. Ihre Vorführungen nach Musik sind inzwischen bundesweit gefragt.

Florian Janich kommt aus der Nähe von Münster und hat 2002 mit der Drachenfliegerei angefangen. Mit seinen faszinierenden Bannern, aus denen komplette Motive entstehen, ist er mittlerweile mit seiner Familie in ganz Europa auf Drachenfesten unterwegs. Auf dem Tempelhofer Feld wird er einen beeindruckenden Banner-Wald aufstellen.

Christian Kolz reist von Hamburg an die Spree. Er hat über viele Jahre eine außergewöhnliche Ausstellung von Steiff-Drachen zusammengetragen. Der Spielzeughersteller „mit dem Knopf im Ohr“ hatte bis zur Mitte des vergangenen Jahrtausends auch Drachen in seinem Angebot. Christian Kolz zeigt in einem Ausstellungszelt 35 dieser original Steiff-Drachen, die zwischen 1908 – 1956 hergestellt wurden.

Das bunte und abwechslungsreiche Event, eines der größten Familienfeste der Region, wird von der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH veranstaltet. Sie lädt neben ihren rund 100.000 Mieterinnen und Mieter auch alle Berlinerinnen und Berliner sowie Gäste der Stadt ein. Besuchern wird dringend empfohlen mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, da vor Ort kaum Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Das rund 200.000 qm große Gelände auf der westlichen Seite des Tempelhofes Feldes ist hervorragend erschlossen und mit S-, U-Bahn und Bussen sehr gut zu erreichen.

Zum Unternehmen:

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH gehört mit mehr als 48.000 eigenen Wohnungen, über 800 Gewerbeobjekten und knapp 9.500 für Dritte verwaltete Mieteinheiten in Neukölln, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf und Marzahn-Hellersdorf sowie in Neuenhagen und Fredersdorf zu den großen städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins. Der Bestand soll bis 2026 durch Neubau
und Ankauf auf insgesamt 55.500 Wohnungen wachsen. Derzeit befinden sich etwa 2.400 Wohnungen im Bau. Konkrete Projekte mit über 2.500 neuen Wohnungen und einem Baubeginn ab 2020 befinden sich in der mittelfristigen Planung. Kontinuierlich investiert die STADT UND LAND auch in die Sanierung und Modernisierung ihrer Bestände und unterstützt zahlreiche
soziale Projekte und Initiativen zur Stärkung der Quartiere.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.

Mehr erfahren