Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

Klangwelle in der Crellestraße

Crellestraße Schöneberg, 28. Juni 2011 - Am 2. Juli 2011, 18.00 Uhr, wird in der Schöneberger Crellestraße eine Klanginstallation eingeweiht, die wie eine Welle die Straße entlang fließen wird.

Bereits seit dem 14. Mai 2011 wird in der Schöneberger Crellestraße gesungen. Fast täglich präsentierten Sänger, Musikgruppen, Klangkünstler und Tänzer ihre Kunst auf der Straße und in den Läden. Veranstalter dieses ton-reichen und takt-vollen Programms ist das Netzwerk „Crelle-Kiez“, ein Zusammenschluss von Gewerbetreibenden, Kunst- und Kulturschaffenden sowie sozialen Projekten der Straße, darunter auch Mieter der STADT UND LAND-Wohnbauten-Gesellschaft mbH. Höhepunkt des diesjährigen Sommers ist die Installation „CrelleKlang 2011“, die am 2. Juli um 18 Uhr eingeweiht wird und dann täglich um diese Zeit erklingen wird. Bereits ab 16.00 Uhr gibt es ein buntes Programm mit viel Musik, kulinarischen Genüssen und einer Tombola. Installation CrelleKlang: Basierend auf einem Kompositionswettbewerb ist ein Chorwerk entstanden, das wie eine Klangwelle für einige Minuten die Straße entlang fließen wird. Beginnend am Kaiser-Wilhelm-Platz begleitet das Musikstück Spaziergänger bis zum Platz am Brunnen. Technisch möglich ist dieses ungewöhnliche Hörerlebnis durch 30 Lautsprecher, die an den Hausfassaden der STADT UND LAND angebracht und einzeln angesteuert werden. Sie sind herzlich eingeladen, täglich ab 18.00 Uhr dem Klang der Welle zu folgen.

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.