Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen
BeVoice! Oxidation - 2014 in Neukölln

Oxidation - Be Voice Tempelhof 2019! Wenn Chemie zu Theater wird und Rost zu Kunst

Berlin, 23. Oktober 2019 - Musiktheater, Performance, Wissenschaft - Die deutsch-niederländische Erfolgsgeschichte BeVoice, voller Musik, Tanz und begeisterter junger Leu-te kommt zum zweiten Mal nach Tempelhof und bringt in diesem Jahr die Schönheit des Zerfalls auf die Bühne.

Das Thema der diesjährigen Aufführung ist Oxidation. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern aus Tempelhof erarbeiten und entwickeln jungen Niederländerinnen und Niederländer ein Bühnenprogramm mit einer professionellen Performance. Das Besondere: Die jungen niederländischen Gäste kommen von speziellen Tanz- und Musikschulen, an denen sie zu internationalen Profis ausgebildet werden. Ihre Energie ist das Geheimnis von BeVoice und bringt die Berliner Jugendlichen dazu, in kürzester Zeit über sich hinauszuwachsen.

Elektronen tanzen, Sauerstoff verbindet sich und das Orchester spielt feurig. Alles ist im Fluss, ein permanentes Werden und Vergehen. Menschen oxidieren, jeden Tag etwas mehr. Deshalb setzen sich die jungen Menschen mit dem Thema Altern und mit den Älteren auseinander. Eine Gruppe Senioren zeigt, dass man selbst im Alter noch wunderbar tanzen kann und die 96-jährige Berliner Schauspielerin Ruth Bickelhaupt wird zeigen, dass man auch im hohen Alter noch eine wunderbare Primadonna sein kann.

30 Jahre, was bleibt?

Zum Jahrestag des Mauerfalls darf die künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Thema natürlich nicht fehlen: Die Berliner Mauer ist schon lange nicht mehr da und sicherlich sind auch einige Erinnerungen eingerostet. Was ist schon weg? Was ist noch da?

Das Projekt BeVoice! wurde von René M. Broeders zusammen mit der STADT UND LAND vor knapp zehn Jahren entwickelt und wird seitdem von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft finanziell und organisatorisch unterstützt und gefördert.

„Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass die Jugendlichen persönlich so stark von der Teilnahme an BeVoice profitieren, dass sich das im Schulalltag nachhaltig bemerkbar macht. Ihr Verhalten ändert sich maßgeblich: Toleranz, Hilfsbereitschaft und gegenseitiger Respekt verbessern sich merklich, der Umgangston ist freundlicher und ihr Engagement und ihre Leistungsbereitschaft sind größer.“ so Frank Hadamczik, Pressesprecher der STADT UND LAND.

Aufführungen mit wissenschaftlicher Einleitung: 8. und 9. November | 19:30 Uhr
Wo: Tempelhofer Flughafengebäude, Hangar 1, Columbiadamm 10, 12101 Berlin
Karten: Abendkasse (7 Euro, 4 Euro Ermäßigt) oder online: www.bevoice.eu
Partnerschulen: Schule am Berlinickeplatz | Johanna-Eck-Schule, Luise-Henriette-Gymnasium | Valuas College Venlo

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH gehört mit mehr als 48.000 eigenen Wohnungen, über 800 Gewerbeobjekten und knapp 9.500 für Dritte verwaltete Mieteinheiten in Neukölln, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf und Marzahn-Hellersdorf sowie in Neuenhagen und Fredersdorf zu den großen städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins. Der Bestand soll bis 2026 durch Neubau und Ankauf auf insgesamt 55.500 Wohnungen wachsen. Derzeit befinden sich etwa 2.400 Wohnungen im Bau. Konkrete Projekte mit über 2.500 neuen Wohnungen und einem Baubeginn ab 2020 befinden sich in der Planung. Kontinuierlich investiert die STADT UND LAND auch in die Sanierung und Modernisierung ihrer Bestände und unterstützt zahlreiche soziale Projekte und Initiativen zur Stärkung der Quartiere.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.

Mehr erfahren