Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen
An der Rosenfelder Straße in Lichtenberg werden 64 neue Wohnungen errichtet.

STADT UND LAND beginnt mit dem Bau von 64 neuen Wohnungen in der Rosenfelder Straße, Lichtenberg

Berlin, 6. März 2019 – Die Baugrube ist ausgehoben, die Baugenehmigung ist erteilt – der Neubau von 64 neuen Mietwohnungen in der Rosenfelder Straße in Berlin-Lichtenberg hat begonnen. Auf rund 3.500 Quadratmetern entstehen 64 1-Zimmer- bis 4-Zimmer-Wohnungen.

Die Wohnungen haben folgende Größe: 1-Zimmer-Wohnungen: 32 m² bis 47 m², 2-Zimmer-Wohnungen: 41 m² bis 62 m², 3-Zimmer-Wohnungen 64 m² bis 78 m², 4-Zimmer-Wohnungen 92 m².

Alle Wohnungen erhalten einen Balkon/Terrasse und sind über einen Aufzug schwellenlos zu erreichen. Die geplanten Wohnungen sind sowohl zur Straße als auch zum begrünten Hof hin ausgerichtet.

32 der 64 Mietwohnungen werden mit öffentlichen Fördermitteln, ausgegeben durch das Land Berlin, errichtet und für 6,50 € bzw. 8,00 € nettokalt pro m² vermietet. Die Rohbauarbeiten beginnen voraussichtlich im April 2019, die Fertigstellung der neuen Wohnungen ist für März 2021 geplant.

Das neue Gebäude reagiert auf die vorgefundene Bebauung: Mit der Umsetzung des Neubaus wird eine Baulücke geschlossen, die typische Blockrandbebauung wird wiederhergestellt.

Das Grundstück mit einer Fläche von ca. 1.680 m² liegt an der Ecke Rosenfelder Straße/Rosenfelder Ring. Südlich grenzt eine 4-geschossige freistehende Bebauung mit Satteldach aus den 60er-Jahren an. Im Nordosten grenzt das Grundstück an die 6-geschossige Blockrandbebauung in der Löwenberger Straße an.

Das Neubauvorhaben der STADT UND LAND bettet sich in ein neu geschaffenes Quartier mit insgesamt rund 420 Mietwohnungen ein. Nachbarn sind Neubauvorhaben der ebenfalls städtischen Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE sowie zwei privaten Neubauvorhaben. 

Mit rund 45.800 eigenen Wohnungen, über 780 Gewerbeeinheiten und etwa 11.100 für Dritte verwaltete Mieteinheiten gehört die STADT UND LAND zu den großen städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins. Der Bestand soll bis 2026 durch Neubau und Ankauf auf insgesamt 55.500 Wohnungen wachsen. Derzeit befinden sich etwa 2.400 Wohnungen im Bau, für weitere 660 Wohnungen ist ein Baubeginn im Jahr 2019 geplant. Konkrete Projekte mit über 2.300 neuen Wohnungen und einem Baubeginn ab 2020 befinden sich in der mittelfristigen Planung. Kontinuierlich investiert die STADT UND LAND auch in die Sanierung und Modernisierung ihrer Bestände und unterstützt zahlreiche soziale Projekte und Initiativen zur Stärkung der Quartiere.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.

Mehr erfahren