Inhalt anspringen
Kopfgrafik Unternehmen

Natascha Klimek wird neue Geschäftsführerin der STADT UND LAND

Berlin, 21. April 2021 - Der Aufsichtsrat der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH hat mit Wirkung zum 1. Juli 2021 Natascha Klimek als neue Geschäftsführerin berufen. Gemeinsam mit Ingo Malter steht sie künftig an der Spitze des kommunalen Wohnungsunternehmens, das über rund 50.000 eigene Mietwohnungen, 850 eigene Gewerbeeinheiten und etwa 10.000 für Dritte verwaltete Wohnungen bewirtschaftet.

Natascha Klimek tritt damit die Nachfolge von Anne Keilholz an, die seit April 2014 neben Malter rund sieben Jahre als Geschäftsführerin der STADT UND LAND tätig war. Keilholz wechselt auf eigenen Wunsch zur GAG Immobilien AG und wird dort Mitglied des Vorstands.

„Ich freue mich darüber, dass die Geschäftsführung zeitnah nach dem Ausscheiden von Anne Keilholz wieder komplett sein wird“, sagt Dr. Christoph Landerer, Aufsichtsratsvorsitzender der STADT UND LAND. „Wir sind sehr froh und dankbar, mit Natascha Klimek eine exzellent geeignete Führungskraft als neue Geschäftsführerin gewonnen zu haben. Dem künftigen Führungsduo wünsche ich eine gute und konstruktive Zusammenarbeit und dauerhaften Erfolg.“ 

Für die ausscheidende Anne Keilholz ist Aufsichtsratschef Dr. Christoph Landerer voll des Lobes: „Anne Keilholz hat zusammen mit Ingo Malter in den letzten Jahren für die STADT UND LAND einen fulminanten Wachstumskurs umgesetzt. Durch Neubau und Ankauf wurde der eigene Wohnungsbestand von rund 39.000 auf über 50.000 Wohnungen, also um knapp 30 Prozent, erhöht. Dies bei durch den Gesellschafter, das Land Berlin, begrenzten Mieten und steigenden Kosten in der Bauwirtschaft zu erreichen, ist eine großartige Leistung.“

Natascha Klimek (Jahrgang 1970) verantwortet in ihrer Funktion als kaufmännische Geschäftsführerin künftig die Bereiche Finanz- und Grundstückswesen, Rechnungswesen sowie Informations- und Kommunikationstechnik, zusätzlich sind die Stabsstellen Controlling und Portfoliomanagement, Interne Revision, Recht sowie Digitalisierungs- und Innovationsmanagement ihrem Ressort zugehörig.

Klimek freut sich auf ihre neue Tätigkeit: „Als waschechte Berlinerin ist es mir eine Herzensangelegenheit, die STADT UND LAND positiv weiterzuentwickeln und neue Akzente zu setzen. Mit Blick auf die heraufordernden Berliner Rahmendaten sehe ich es als eine spannende Aufgabe an, den Wohnungsbestand zum Wohle der Mieterinnen und Mieter weiter zu stärken und neuen Wohnraum zu schaffen.“

Die gebürtige Berlinerin absolvierte eine Ausbildung bei der Raiffeisen Köpenicker Bank, der heutigen Berliner Volksbank. Durch ein Abendstudium bildete sie sich zur Bankfachwirtin fort. In unterschiedlichen Führungsfunktionen arbeitete sie bei verschiedenen Kreditinstituten in Frankfurt und Berlin. Darüber hinaus verantwortete sie als Vorstandsmitglied die Neuausrichtung einer Direktbank. Zuletzt arbeitete Natascha Klimek als Managerin des Vorstandsstabes bei der PSD-Bank. 

Pressekontakt

Frank Hadamczik
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 030 6892-6205
frank.hadamczikstadtundlandde

Anja Libramm
Referentin Unternehmenskommunikation
Tel.: 030 6892-6281
anja.librammstadtundlandde

Über die STADT UND LAND

Die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH bewirtschaftet mehr als 50.000 Wohnungen im eigenen Bestand, über 10.000 weitere Wohnungen im Auftrag Dritter sowie über 850 eigene Gewerbeobjekte und über 250 Gewerbeobjekte im Auftrag Dritter in den Bezirken Neukölln, Treptow-Köpenick, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf und Marzahn-Hellersdorf sowie in Neuenhagen und Fredersdorf zu den großen städtischen Wohnungsbaugesellschaften Berlins. Der Bestand soll bis 2026 durch Neubau und Ankauf auf insgesamt circa 55.000 Wohnungen wachsen. Derzeit befinden sich etwa 1.250 Wohnungen im Bau. Konkrete Projekte mit über 1.500 neuen Wohnungen und einem Baubeginn im Jahr 2021 befinden sich in der Planung. Kontinuierlich investiert die STADT UND LAND auch in die Sanierung und Modernisierung ihrer Bestände und unterstützt zahlreiche soziale Projekte und Initiativen zur Stärkung der Quartiere.
 
 

Erläuterungen und Hinweise

Diese Website nutzt Cookies zur Webanalyse.

Mehr erfahren (Öffnet in einem neuen Tab)